Bassi Atemtechnik,
Zürich

Mob. 079 215 15 14

Besten Dank für Ihr Interesse.

Rufen Sie mich an oder senden Sie mir Ihre Anfrage oder Anregung mit diesem Formular:

Bitte füllen Sie die folgenden Felder mit Ihrer Adresse aus.

Besten Dank











SPAMSCHUTZ:
2 pIus 3 =



Der Beckenboden als Stütze

Ob bei Mann oder Frau – das Becken bildet bei beiden die wichtigste Stütze für den Körper. Ein kräftiger und gesunder Beckenboden schützt und stützt aber auch die inneren Organe. Er fördert eine gesunde Haltung und bildet das Zentrum von Kraft und Energie im ganzen Körper. Das Becken ist der Übergang zwischen dem Rückgrat und dem Bewegungsapparat der Beine. Die Becken- und Hüftmuskulatur umspannt und schützt die Gelenkpfannen der Oberschenkel an deren Aussenseiten. Die stärksten Sehnen und Bänder des Körpers sind am Becken befestigt: Sie dienen dem Spreizen und Schliessen der Beine.


Der Beckenboden beheimatet aber auch eine ganze Reihen spezieller Muskeln: Die Darmmuskeln, die Schliessmuskeln des Anus, die Blasenmuskeln, die Vaginal-Muskeln der Frau. Die Beckenbodenmuskulatur besteht aus drei Schichten kreuz und quer verlaufender Muskelstränge (ähnlich einem Korbgeflecht). Diese Muskeln geben den Eingeweiden Halt und helfen (teilweise im Verein mit Spezialmuskeln) die Körperöffnungen zu kontrollieren.

Darüber hinaus hat die Beckenbodenmuskulatur eine wichtige Funktion im weiblichen Organismus: Sie hält die Beckenorgane in der richtigen Funktionsstellung.

Bei der Frau umschliesst das Becken den gesamten Gebärapparat mit einer Vielzahl von Muskeln, die gezielt für die Geburt trainiert werden können.

Die Muskel im Beckenboden unterstützen auch die Fähigkeit, einen Orgasmus intensiv zu erleben und ihn auch aktiv mitgestalten. Beckenbodenmuskeln werden deshalb auch "Liebesmuskel" genannt. Besteht eine Beckenbodenschwäche, ist auch der Orgasmus dementsprechend schwach. Mit den Übungen kommt eine richtige Durchblutung im Beckenboden zustande und die sexuellen Empfindungen werden intensiviert.

Der Beckenboden wird meist nur mit Frauen in Verbindung gebracht, denn bei Männern neigt diese Körperregion - anders als bei Frauen - erst spät zu Komplikationen. Auch Männer bekunden mit dem Alter oft Mühe, Harngang oder Stuhl zu kontrollieren. Die Ärzte können dagegen ein gezieltes Beckenbodentraining als krankengymnastische Leistung auf Kassenrezept verordnen.


Was bringt das Beckenbodentraining?

• Durch Schwangerschaft, Gebären und andere körperliche Belastungen kann es zur Überdehnung der Beckenmuskulatur und in der Folge zur Fehllage der Beckenorgane kommen. Diese wird mit dem Beckenbodentraining wieder korrgiert.

• Eine trainierte Beckenbodenmuskulatur hilft bei der Geburt und beschleunigt die Rückbildung.

• Rücken und Nackenverspannungen werden gelöst

• Schmerzen im Kreuz und / oder in den unteren Wirbeln der Rückenmuskulatur werden gelindert oder wegtrainiert.

 

Beckenbodentraining durch Monika Bassi

• Meine langjährige Erfolge mit körperbetonten Behandlungsmethoden fusst auf der Fähigkeit, meinen Klienten ein vertieftes Körperbewusstsein zu vermitteln. Sie spüren sich selbst wieder - sie fühlen Ihre Organe.

• Bei Schwangerschaften begleite ich Sie durch die verschiedenen Phasen, mindere Angst und löse Verspannung und unterstütze Sie bei der Rückbildung ihres Beckens nach der Geburt

• Mein Beckenbodentraining hilft Ihnen bei Lösung und Vorbeugung von Schmerzzuständen durch Lockerung von Verspannungen im Muskel- und Nervenbereich. Sensibilisierung der Organe und Nervenleitbahnen.

• Mein Beckenbodentraining zielt ab auf Vorbeugung und Behandlung von Blasenschwäche, Inkontinenz (Urin, Stuhl), Organsenkungen, chronischen Rückenbeschwerden im Kreuzbereich

• Das Bassi Beckenbodentraining bearbeitet die inneren Schichten der Abschlussmuskulatur des Torsos konsequent vernetzt mit den Muskeln der Hüften, des Bauches, des Rückens.


Monika Bassi Monika Bassi

• Atemtherapeutin IKP

• Atemtherapeutische Beckenbodentrainerin

• Psychologische Beraterin IKP

• Eutonische Bewegungstherapeutin

• zertifizierte Erwachsenenbildnerin

• Ausbildnerin und Seminarleiterin am IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie und Atemschule in Zürich und Bern.

• Jahrelange Erfahrung als Mentaltrainerin im Sport- und Managementbereich

• Praktiziert seit vielen Jahren Zen-Meditation
Sprachen: D/I/F/E


Bassi Atemtechnik
Praxis bei IKP - Kanzleistrasse 17
8004 Zürich


Mob. 079 215 15 14

Wichtig: Krankenkassen-Anerkennung!
Verschiedene Dienstleistungen werden durch die Krankenkasse und / oder über Zusatzversicherungen übernommen.
Weitere Details dazu in einem persönlichen Gespräch


Lageplan maps.search.ch
Lageplan Google

Sprechstunden
Dienstag
13:30 – 18:30 Uhr
Mittwoch
12:30 – 18:30 Uhr
Donnerstag
12:30 – 18:30 Uhr
Freitag
13:00 – 17:00 Uhr


Beratungssuchende kommen nicht nur aus Zürich, sondern aus der ganzen Schweiz und Süddeutschland: Altstetten, Baden, Balsthal, Basel, Bassersdorf, Bellinzona, Bern, Bertschikon, Biel, Bremgarten, Brugg, Brüttisellen, Bülach, Chur, Davos, Dietikon, Dietlikon, Dübendorf, Engstringen, Fällanden, Frauenfeld, Freienbach, Fribourg, Freiburg, Gockhausen, Gossau, Greifensee, Grenchen, Herrliberg, Hinwil, Horgen, Kilchberg, Kloten, Klosters, Küsnacht, Aarau, Biel, Grenchen, Lausanne, Luzern, Lugano, Locarno, Schwyz, St. Gallen, St. Moritz, Lachen, Landquart, Meilen, Nänikon, Oberenstringen, Oftringen, Olten , Önsingen, Pfäffikon, Rapperswil, Regensdorf, Rotrist, Rudolfstetten, Rüschlikon, Sargans, Schaffhausen, Schlieren, Schwerzenbach, Solothurn, Spreitenbach, Stäfa, Steinhausen, Suhr, St. Moritz, Thalwil, Uster, Volketswil, Wädenswil, Wettingen, Wetzikon, Widen, Wittikon, Wil , Winterthur, Wollerau, Zofingen, Zollikon, Zollikerberg, zufikon, Zug, Zürich, Zürich Riesbach, Zürich Enge, Zürich Seebach, Zürich Albisrieden, Zürich Wiedikon, Zürich City, Zürich Seefeld, Zürich Oerlikon, in Süddeutschland: Konstanz, Freiburg im Breisgau, Friedrichshafen, Lindau, Lörrach, Singen, Waldshut. Vorarlberg: Bregenz, Bludenz, Lustenau, Dornbirn und Feldkirch.


Sitemap:
Atemtechnik | Beckenbodentraining | Farbtherapie
Depressionen | Stress | Trauma | Schleudertrauma | Schwingungen | Eutonie